Akai Professional

1999 wurde die Sparte für elektronische Musikinstrumente als Akai professional M.I. K.K. ausgegründet. Die Bezeichnung Akai professional wurde mit leicht abweichendem Logo bereits ab 1984 für die Produkte der Sparte verwendet. Bekannt wurde die Musiksparte mit ihren Samplern der S/Z-Serie (S-612, S900 – S6000, Z4, Z8 und weitere), den von vielen Künstlern eingesetzten MPCs (MPC 3000, MPC 2000, MPC 1000, MPC 500, MPC 2500), Controllern für computerbasierte Musikproduktion (MPD16, MPD24, MPK49), und anderen Produkten.

Die neuen Keyboards

MIDI Masterkeyboards : AKAI Professional MPK mini Plus

AKAI Professional MPK mini Plus; USB Controller-Keyboard; 37 anschlagsdynamische Minitasten; Oktavwahltaster für 10 Oktaven Tonumfang; Pitch- & Modulationsrad; frei zuweisbarer 4-Wege Joystick; 8 anschlagsdynamische MPC Pads mit Note Repeat und Full Level Funktion; 8 zuweisbare Endlosregler; (...)

Synthesizer und Workstations : Akai Professional MPC Key 61

AKAI Professional MPC Key 61; Standalone MPC Synthesizer Keyboard; 61 halbgewichtete Tasten, anschlagdynamisch und mit Aftertouch; mehr als 6000 Preset Sounds und 25 Plug-In Instrumente; 100 Multi-Effekt-Algorithmen; 16 anschlagsempfindliche RGB-Pads (8 Pad-Bänke); zuweisbarer Touch (...)

Hersteller